StarOffice kostenlos downloaden

Zahnpflege bei Bulimie: img243/5434/zahn0jo6.gif

Durch das häufige Erbrechen bei Bulimikern sind deren Zähne auch umso häufiger der aggressiven Magensäure ausgesetzt. Diese Magensäure greift nach dem Erbrechen die Zähne stark an und verursacht Schäden im Mund- und Kieferbereich. Aus diesem Grund bedürfen Zähne von Bulimikern einer ganz besonderen Pflege.

Tipps für die Zahnpflege bei Bulimikern:

Der häufigste Fehler, den Bulimiker/innen sehr oft begehen ist das Zähhneputzen gleich nach dem Erbrechen!

--> AUF GAR KEINEN FALL GLEICH NACH DEM ERBRECHEN ZÄHNE PUTZEN!!

Nach jedem Kontakt der Zähne mit (Magen-)Säure sollten diese mindestens eine Stunde lang NICHT geputzt werden. Denn mit der Zahnbürste würde man die Magensäure nur noch mehr im Mund und auf den Zähnen verteilen und sie "schön" einreiben, was natürlich alles andere als gut für unsere Beisserchen ist! (Dies gilt übrigens auch, wenn man z.B. Obst gegessen hat. Obst - besonders Rhabarber, Grapefruit, Ananas, Orangen, Kiwis, Äpfel, Pflaumen und Weintrauben - enthält ja auch Säure und daher sollte man auch nach dem Verzehr von Obst mind. eine Stunde lang mit dem Zähneputzen warten!)

Säure jeglicher Art löst Mineralien aus der Zahnoberfläche und macht sie so weicher. Kommt es in diesem Zustand zu starker Reibung an den Zähnen, eben z.B. durchs Putzen, geht die oberflächliche, erweichte Schicht verloren. Hier spricht man dann von einer Säureerosion.

Am vorteilhaftesten sind nach dem Erbrechen Mundspülungen mit diversen Fluorid-Spülungen oder das Spülen mit einer neutralisierenden Flüssigkeit. Hierfür ist am besten eine Lösung von Natriumhydrogencarbonat geeignet. Dieses ist in jeder Apotheke erhältlich.

Ebenso schützend für die Zähne und auch sehr empfehlenswert ist Elmex Gelee (auch in der Apotheke erhältlich), womit man sich ein- bis zweimal pro Woche die Zähne einreibt.

Hat man gerade mal kein solches Mittel parat, tun's auch das Spülen und Gurgeln mit lauwarmer Milch nach dem Erbrechen oder das Kauen eines zuckerfreien Kaugummis.

Ebenso wichtig ist es auch, weiche oder mittelharte und KEINE harten Zahnbürsten zu verwenden. Mit der Zahnbürste auch immer nur einen geringen Druck auf die Zähne ausüben! Ein sehr schonendes Zähneputzen ermöglichen übrigens Ultraschallzahnbürsten. Wenn möglich sollte man auf Zahncremes verzichten, die eine aufhellende Wirkung haben. Diese enthalten in den meisten Fällen kleinste Schleifkörper, die den Substanzverlust an den Zähnen noch verstärken können.

Sehr wichtig und unumgänglich sind natürlich außerdem die regelmäßigen Kontrollen beim Zahnarzt.

Ein erstes und sehr wichtiges Warnsignal um festzustellen, ob bereits eine Säureschädigung an den Zähnen vorliegt ist eine gesteigerte Empfindlichkeit der Zähne bei kalten, heißen, süßen oder sauren Speisen.  

img241/7854/zahn1sx0.gif







Gratis bloggen bei
myblog.de


Beste Reisezeit Südafrika


Beste Reisezeit Südafrika


Beste Reisezeit Südafrika